Elektro-Tretroller ab dem 15. Juni 2019 legal in Deutschland

Das Bundeskabinett hat heute grünes Licht für die am 17. Mai im Bundesrat beschlossene Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) gegeben. Die Bundesregierung wird in den nächsten Tagen die eKFV im Bundesgesetzblatt verkünden. Die Verordnung und damit zugleich das legale Fahren von Elektro-Tretrollern soll am 15. Juni 2019 in Kraft treten.

In Ihrer Erklärung definiert die Bundesregierung zuerst die E-Scooter / Elektro-Tretroller und grenzt sie damit von den größeren elektrobetriebenen Rollern / Mofas ab.

Welche Vorteile haben Elektro-Tretroller?

  • Elektro-Tretroller haben kleine Ausmaße und ein geringes Gewicht,
  • sind falt- und tragbar,
  • können unterschiedliche Verkehrsmittel miteinander verknüpfen und
  • kurze Distanzen überbrücken.

Hier sei angemerkt, dass man mit den Elektro-Tretrollern auch problemlos größere Distanzen überbrücken kann. Mit den besseren E-Scootern sind Distanzen von 30-50 km möglich (Beispiel: EGRET-TEN V4).

Als größter Vorteil wird aber das abgasfreie und geräuscharme Fahren genannt.

Die Verordnung diene damit vor allem der Förderung der Elektromobilität und realisiert damit einen Auftrag aus dem Koalitionsvertrag.

Für welche Elektrokleinstfahrzeuge gilt die Verordnung?

Unter die Verordnung fallen alle Elektrokleinstfahrzeuge mit den folgenden Merkmalen:

  • Lenk- oder Haltestange,
  • Geschwindigkeit von 6 bis 20 km/h,
  • Motor mit maximal 500 Watt (1.400 Watt bei selbstbalancierenden Fahrzeugen),
  • Erfüllung „fahrdynamischer“ Mindestanforderungen.

Speziell den letzten Punkt „fahrdynamische“ Mindestanforderungen finde ich interessant, da auch der Geschäftsführer von IO Hawk bereits in seinem letzten Video davon gesprochen hat. Hier geht es auch um die Verkehrssicherheit der E-Scooter. Speziell billige E-Scooter, die häufig nicht ganz so hochwertig gefertigt sind, werden es vermutlich in Zukunft schwer haben, die Anforderungen zu erfüllen.

Sind E-Scooter in Deutschland zulassungspflichtig?

Nein. Prinzipiell müssen E-Scooter nicht zugelassen werden. Damit ein E-Scooter im öffentlichen Verkehrsraum fahren darf, muss er allerdings die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften erfüllen. Hier findet ihr eine Übersicht der E-Scooter mit Straßenzulassung.

Zudem muss jeder E-Scooter mit einer E-Scooter Versicherung (Haftpflichtversicherung) ausgestattet werden, welche jährlich erneuert werden muss.

Quelle: Bundesregierung

 

Bei Links mit einem (*) versehen, handelt es sich um Werbe-Links. Wenn ihr über solch einen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Ich empfehle hier allerdings auch nur Produkte oder Dienstleistungen, die ich auch wirklich gut finde und hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für den freundlichen Support!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.