EGRET EIGHT V3: ab sofort auch mit Straßenzulassung

Der EGRET EIGHT ist das kleine Schwestermodell vom EGRET-TEN: kleiner, leichter und auch nicht ganz so kraftvoll. Dafür ist der Elektro-Tretroller aber auch 400 Euro günstiger. Was er kann und für wen der EGRET EIGHT geeignet ist, das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Der EGRET EIGHT V2 mit 8 Zoll großen Rädern
EGRET EIGHT V2 in schwarz

In Online-Shop #1 kaufen

Was mir gut beim EGRET EIGHT gefällt (Vorteile)

Der EGRET EIGHT ist genau wie der EGRET-TEN sehr hochwertig. Alles wirkt solide und von sehr guter Qualität.

350 Watt Motor

Der 350 Watt starke Motor hat gut Power und beschleunigt nach kurzem Antritt schnell auf die gesetzlich vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Die früheren Versionen des EGRET EIGHT ohne gesetzliche Reglementierung und Geschwindigkeitsregulierung haben es mit diesem Motor auf eine Geschwindigkeit von bis zu 28 km/h gebracht.

Vollfederung

Gut gefällt mir auch die Vollfederung beim EGRET EIGHT: Frontgabel- und Hinterradfederung sowie Luftreifen vorne sorgen für zusätzlichen Fahrkomfort.

Vorne und hinten verfügt der EGRET EIGHT über eine Federung (Bild zeigt EGRET EIGHT V2)

Gerade auf unebenen Untergrund ist das ein Segen. Das Ziel bei der Entwicklung des EGRET EIGHT war es einen ähnlich hohen Fahrkomfort wie beim EGRET-TEN zu erreichen. Noch angenehmer fährt es sich da tatsächlich nur noch auf dem größeren Bruder.

Längeres Trittbrett

Durch das etwas längere Trittbrett kann man auch während der Fahrt angenehm stehen.

Bremsen

Zur Ausstattung gehören auch zwei unabhängige mechanische Bremsen vorne und hinten.

Gut durchdacht ist, dass dabei der linke Bremshebel – anders als beim Fahrrad – für das Hinterrad zuständig ist. So kann man mit dem Gashebel mit der rechten Hand beschleunigen und dann schnell mit der linken Hand bremsen, ohne dabei in Konflikt mit dem Gashebel zu kommen. Denn generell sollte man möglichst immer nur mit der Hinterradbremse bremsen, da man ansonsten ganz schnell über den Lenker fallen kann.

E-Scooter mit Straßenzulassung Facebook-Gruppe
Facebook-Gruppe für Interessierte & Besitzer: Ich habe eine Facebook-Gruppe über E-Scooter mit Straßenzulassung (z. B. Egret, IO Hawk und Co.) erstellt, in der wir uns austauschen können. Ich würde mich freuen, wenn du Mitglied wirst!

Was mir beim EGRET EIGHT nicht so gut gefällt (Nachteile)

Kleinere Räder

Ich bin generell kein so großer Fan von kleineren Rädern. Wer einmal einen Tretroller mit größeren Rädern gefahren ist, der wird den Komfort und das Fahrverhalten nicht mehr missen wollen.

Wenn man schon so viel Geld für einen Elektro-Tretroller ausgibt, dann kann man sich auch gleich einen mit etwas größeren Rädern kaufen, um so auch vom besseren Fahrkomfort zu profitieren.

Nur vorne Luftreifen

Und auch auf Luftbereifung möchte ich bei einem E-Scooter ungern verzichten. Der EGRET EIGHT hat nur vorne einen Luftreifen und setzen hinten “lediglich” auf eine Federung.

Insofern sind mir die 8 Zoll Räder doch etwas zu klein. Vor allem, wenn man für einen im Verhältnis geringen Aufpreis den EGRET-TEN mit 10 Zoll Luftreifen bekommen kann, welcher auch noch mal solider wirkt und zudem vorne und hinten mit Scheibenbremsen ausgestattet ist.

Fazit zu Vor- und Nachteilen

Insofern bestehen die Nachteile beim EGRET EIGHT vor allem im Hinblick auf den Vergleich zum EGRET-TEN.

Wenn man den EGRET EIGHT allerdings mit anderen günstigeren E-Scootern vergleicht, so kann er wirklich überzeugen und spielt in der Top-Liga der E-Scooter mit.

EGRET EIGHT vs. EGRET-TEN

Wenn man sich einen EGRET E-Scooter kauft, dann vermutlich vor allem aufgrund der hochwertigen Verarbeitung. Man will quasi das Beste vom Besten.

Wenn man dann aber schon bereit ist den relativ hohen Preis für den EGRET EIGHT auszugeben, so sollte man zumindest in Erwägung ziehen noch rund 400 Euro mehr auszugeben und sich stattdessen den EGRET-TEN zu kaufen.

Natürlich ist der EGRET-TEN etwas schwerer, aber die 3 kg Gewichtsunterschied machen den Kohl auch nicht fett.

Dafür bekommt man beim EGRET-TEN:

  • größere und komfortabler zu fahrende 10 Zoll Luftreifen
  • Scheibenbremsen vorne und hinten
  • stärkerer 500 Watt Motor für eine höhere Beschleunigung und mehr Power bei Steigungen

Für wen ist der EGRET EIGHT am besten geeignet?

Der EGRET EIGHT ist ein sehr guter elektrischer Scooter, welcher sich für viele Fahrer eignet.

Tendenziell würde ich größeren Fahrern eher zum EGRET-TEN raten, während ich den EGRET EIGHT vor allem bei leichteren Fahrern (z. B. Jugendliche ab 14 Jahre, kleinere Frauen und Männer) sehe. Zwar sind sowohl EGRET EIGHT als auch EGRET-TEN bis 100 kg ausgelegt, aber von der Stabilität sehe ich den EGRET-TEN trotzdem vorne.

In dem Werbematerial und im Video zum Vorgängermodell EGRET EIGHT V2 fährt auch immer eine Frau den Scooter:


(Datenschutz-Hinweis: Durch Klick auf das Bild wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut und das Video von dort geladen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung)

Welche Alternativen gibt es zum EGRET EIGHT?

Wer nicht ganz soviel ausgeben möchte, sollte sich mal THE-URBAN* anschauen. Diese E-Scooter kommen vom selben Hersteller, sind aber für eine preissensitivere Zielgruppe entwickelt worden.

Im Grunde ähnlich gut, aber nicht ganz so hochwertig anmutend. Schaut euch die E-Scooter von THE-URBAN einfach mal an. Auf jeden Fall eine gute etwas günstigere Alternative.

Wo sollte man den EGRET EIGHT kaufen?

Ihr könnt den EGRET EIGHT entweder in einem E-Scooter Fachgeschäft bei euch vor Ort kaufen. Sofern ihr nicht in Berlin wohnt, wird es davon vermutlich allerdings noch nicht allzu viele geben.

Oder ihr kauft euch den Roller online. Hier empfehle ich euch das direkt im Online-Shop des Herstellers zu tun.

In Online-Shop #1 kaufen

So habt ihr den Vorteil den Roller bei Nichtgefallen wieder einfach zurückgeben zu können. Zudem habt einen direkten Ansprechpartner, falls es doch mal zu Problemen kommen sollte und müsst das Ganze nicht über den Umweg des Händlers machen.

Würdet ihr den EGRET EIGHT kaufen?

Wenn ja, warum und wenn nein, warum nicht? Ich und alle anderen Leser freuen sich auf euer Feedback und Meinungen.

Bei Links mit einem (*) versehen, handelt es sich um Werbe-Links. Wenn ihr über solch einen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Ich empfehle hier allerdings auch nur Produkte oder Dienstleistungen, die ich auch wirklich gut finde und hinter denen ich auch wirklich stehe. Vielen Dank für den freundlichen Support!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.